Pädagogische Leitlinien des Louisenlunder Internats

STIFTUNGSGRÜNDER

Friedrich Herzog zu Schleswig-Holstein
Friedrich Herzog zu Schleswig-Holstein - Stiftungsgründer des Internats
Peter Herzog zu Schleswig-Holstein mit seiner Frau, Herzogin Marie-Alix
Peter Herzog zu Schleswig-Holstein mit seiner Frau, Herzogin Marie-Alix

Friedrich Herzog zu Schleswig-Holstein gründete die Stiftung Louisenlund im Jahre 1949. Beweggrund der Stifterfamilie, die ihre Ziele in Zusammenarbeit mit dem Reformpädagogen Kurt Hahn verwirklichte, war mittels Erziehung, den gesellschaftlichen Herausforderungen der Zeit zu begegnen und der Gesellschaft zu dienen.

Die Bereitschaft zur Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung ist bis heute die Prämisse bei der Erziehung der Louisenlunder Schülerinnen und Schüler. Es gilt, Absolventen darauf vorzubereiten, spätere Führungsverantwortung übernehmen zu können.

Ausgestattet mit Leistungsstärke, Selbstständigkeit, Klugheit und Verantwortungsgefühl werden Kinder zu Persönlichkeiten mit einem Sinn für soziale Gerechtigkeit – ganz im Sinne des humanistischen Bildungsideals der Stifter Louisenlunds.

Ruhend auf diesem Werte- und pädagogischen Orientierungsrahmen konnte sich die Stiftung Louisenlund mit heute rund 330 Schülern und 130 Mitarbeitern zu einem der renommiertesten Internate Deutschlands entwickeln. Unserem Weg der ständigen Verjüngung und Erneuerung werden wir auch in Zukunft treu bleiben.

So bieten wir als Antwort auf die Globalisierung als einziges norddeutsches Internat die  Möglichkeit, das weltweit anerkannte International Baccalaureate Diploma abzulegen.