Stipendien der Stiftung Louisenlund

Kriterien für die Vergabe von Stipendien ab Klasse 5 für externe und für interne Schüler in Louisenlund im Schuljahr 2014/15

Akademisches Leistungsvermögen und Notendurchschnitt
Es wird ein überdurchschnittliches Zeugnis der 3. Klasse und zum Halbjahr der 4. Klasse erwartet. Die Noten in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht haben besondere Bedeutung.

Besondere Begabungen, Talente und Interessen

Louisenlund freut sich, wenn die jungen Stipendiaten besondere Begabungen und Talente mitbringen, im kreativen, sportlichen oder musischen Bereich ebenso wie besondere Interessen für die Sprachen, die Gesellschaft, die Natur, die Technik oder die Mathematik.

Sozialverhalten
Es wird erwartet, dass die Stipendiaten in besonderer Weise vorbildlich in der Klassengemeinschaft aufgefallen sind. Hilfsbereitschaft, Teamfähigkeit, Leadership, Zielstrebigkeit, Geduld, Gründlichkeit, Sorgfalt, Höflichkeit, Neugierde und vielfältige Interessen sind ebenso Kriterien wie außerschulisches Engagement beispielsweise beim Erlernen eines Instrumentes oder der Teilnahme in Vereinen oder Jugendgruppen.


Eigenbeitrag der Eltern und Höhe des Stipendiums
Es wird erwartet, dass die Erziehungsberechtigten

  • von Tagesschülern (Externe) einen eigenen Beitrag in Höhe von 5% des Bruttoeinkommens, mindestens 340 Euro monatlich,
  • Eltern von Internatsschülern (Interne) einen eigenen Beitrag in Höhe von 10% des Bruttoeinkommens, mindestens 850 Euro monatlich

für Unterrichtskosten, Verpflegung und das Nachmittagsprogramm sowie die angebotenen Internatswochenenden (die auch für Externe offen sind) aufbringen können und wollen (Nachweis durch aktuellen ESt-Bescheid).

Kosten für den Transport zur Schule, Klassenfahrten oder Lernmaterialien sind zusätzlich von den Eltern aufzubringen. Der mindestens von den Eltern aufzubringende eigene Beitrag beträgt also mindestens 1/3 der Gesamtkosten für das Kind in Louisenlund. Höchstens 2/3 der Gesamtkosten werden als Stipendium gewährt. Die Beträge entwickeln sich in den kommenden Jahren gemäß der Preissteigerung in Louisenlund für externe und für interne Schülerinnen und Schüler.

Das Stipendium in der angebotenen Form hat einen Gesamtwert

  • für Tagesschüler in Höhe von höchstens 70.400 € (bezogen auf den Eltern-Mindestbeitrag für externe Schüler und die achtjährige Gymnasialzeit),
  • für Internatsschüler in Höhe von höchstens 168.000 € (bezogen auf den Eltern-Mindestbeitrag für interne Schüler und die achtjährige Gymnasialzeit).


Entscheidet sich der/die Stipendiat/in zu einem zusätzlichen Schuljahr (beispielsweise durch das G8plus-Programm), so wird die Förderung ein weiteres Jahr gewährt. Wird die Schulzeit in Louisenlund vorzeitig beendet (wegen Kündigung der Eltern oder der Schule), endet auch das Stipendium.


Bewerbungsverfahren:
Bewerbungen für das Stipendium sind bis zum 20. Juni 2014 schriftlich einzureichen an die

Stiftung Louisenlund

Schulleiter Dr. Peter Rösner

Louisenlund Schloss

24357 Güby


Folgende Unterlagen sind für die Anerkennung der Bewerbung erforderlich:

  • Jahreszeugnis der 3. Klasse des Kindes,
  • Halbjahreszeugnis der 4. Klasse des Kindes,
  • Darstellung eines Motivationsschreibens der Eltern, weshalb ihr Kind für die ausgeschriebenen Stipendien in Frage kommt.
  • Formlose Einverständniserklärung, dass die Schule Louisenlund mit der Grundschule des Kindes, insbesondere der Grundschullehrerin / dem Grundschullehrer in Kontakt treten darf.
  • Die Eltern müssen die Grundschullehrkraft darüber informieren und dieser gestatten, Louisenlund im Rahmen der Stipendienvergabe bei Nachfrage Auskunft zu besonderen Talenten und Interessen sowie zum Sozialverhalten des Kindes zu geben.
  • Letzter gültiger Einkommenssteuerbescheid der Sorgeberechtigten des Kindes


Entscheidung
Die endgültige Entscheidung über die Vergabe der Stipendien trifft der Vorstand der Stiftung Stipendienfonds bis Ende Juni 2014. Das Einlegen von Rechtsmitteln gegen die Entscheidung ist ausgeschlossen. Alle Bewerber werden umgehend darüber informiert.

Bewerbungen bitte bis zum 20. Juni 2014 an

Stiftung Louisenlund

Schulleiter Dr. Peter Rösner

Louisenlund Schloss

24357 Güby

Portrait der Stipendiaten