Das Zeichen der Internatsgemeinschaft

Verleihung des Schulpullovers
Schüler mit Schulpullover

Wir wollen den Talenten unserer Schülerinnen und Schüler neue Chancen geben, von ihnen im Internat erforscht zu werden. Ihre Persönlichkeit wird über jede neue Eigenschaft dankbar sein, in der Schule, wie in den Gilden. Und sie werden wichtige Spielregeln für das Zusammenleben auf unserem Campus kennenlernen.

Sowohl unter den Schülerinnen und Schülern als auch gegenüber den Lehrkräften, Betreuern und Mitarbeitern erwarten wir einen respektvollen Umgang miteinander.

Das äußere Zeichen dafür, dass ein Schüler oder eine Schülerin in diese Gemeinschaft aufgenommen wird, ist der Louisenlunder Schulpullover, der am Ende ihrer dreimonatigen, verpflichtenden Probezeit seit über 60 Jahren feierlich übergeben wird.

Nur dann, wenn sich die Kinder und Jugendliche als ganze Person mit ihren Stärken und Schwächen aufgenommen fühlen, kann unsere Gemeinschaft und können sie in ihr leben, lernen und etwas leisten!

Eine Gemeinschaft kann umgekehrt nur dann bestehen, wenn man gelernt hat, von sich abzusehen und seine Bedürfnisse zurückzustellen. Wenn ihnen also dieser Schulpullover verliehen wird, dann glauben wir daran, dass sie in diesem Sinne in diese Gemeinschaft passen und sie zu ihnen!

Friedrich Herzog zu Schleswig-Holstein gründete die Stiftung Louisenlund 1949. Dabei hat er Besitz abgegeben und anderen zur Verfügung gestellt. Und genau das macht die innere Haltung von jemandem aus, der hier lebt und arbeitet.

Nicht allein das eigene Fortkommen, sondern auch den Fortschritt des Anderen im Auge zu haben. Daran erinnert der Schulpullover.