Teamarbeit, Kreativität und Dienst an der Gemeinschaft

Bitte klicken Sie auf das Bild, um die Louisenlunder Gilden im Einzelnen kennenzulernen.

Bei unseren Gilden handelt es sich um nachmittägliche Bildungsangebote zur Schulung von Kompetenz, Engagement, Verantwortungsbereitschaft im Louisenlunder Internat.

Außerhalb des Unterrichts können unsere Schülerinnen und Schülern ihre Talente entdecken und sich auf Basis gleicher Interessen selbst erfahren. Dafür steht ihnen eine Auswahl an Dienst-Gilden, Gilden und Aktivitäten zur Verfügung.


Dienst-Gilden
Seit der Internatsgründung im Jahre 1949 bilden Bewährungsmöglichkeiten im Rahmen sozialer Dienste die tragende Säule ganzheitlicher Pädagogik.

THW, Feuerwehr und DLRG sowie Hilfsprojekte im Rahmen von ‚Round Square’ im Ausland tragen im Schlossbereich (Klassenstufe 9-12) wesentlich zu der von uns angestrebten Bildung und Ausbildung der Persönlichkeit bei.

In gegenseitigem Vertrauen und mit dem größtmöglichen Respekt kann die Bereitschaft der Jugendlichen wachsen, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen und sich dabei neuen Erfahrungen auszusetzen.


Gilden

Den Schulgründern lag neben sozialen Diensten das Segeln als Kern des Gildenkonzepts am Herzen. Im Jollen- oder Kutterbereich fungiert die Sportart für alle Klassenstufen als ein Medium für erlebnis­orientierte Lerngelegenheiten. Alle Schülerinnen und Schüler sitzen buchstäblich in einem Boot, sind aufeinander im kommunikativen und handlungsorientierten Zusammenspiel angewiesen, um im Team Ziele zu erreichen.

Um die Dienste und das Segeln gruppieren sich weitere anspruchsvolle Angebote wie die Politik-Gilde, eingeschlossen die Teilnahme am Model United Nations, die Theater-Gilde, die Debating Society oder die Arbeitsgemeinschaft Umwelt/Zukunft. Besonders beeindruckend sind immer wieder die Aufführungen, die im Rahmen des Musikcampus stattfinden.


Aktivitäten

Zu guter Letzt schaffen die geleiteten Aktivitäten einerseits den notwendigen Ausgleich von den kopf­lastigen Lernleistungen und andererseits eine interessengeleitete Vertiefung des Unterrichts. Während Ersteres besonders durch  Sportangebote wie beispielsweise Tennis oder Hockey erfolgt, fordern Park-Archäologie, Begabtenförderung oder Kunst dazu auf, Verknüpfungen zum Unterricht herzustellen.

Egal ob Dienste, Gilden oder Aktivitäten, immer sind es die Schülerinnen und Schüler, die mit ihrer Begeisterungsfähigkeit die pädagogischen Strukturen zum Leben erwecken. Viele, viele Schülerinnen und Schüler Louisenlunds werden nach Ende ihrer Schullaufbahn um ihre Grenzen, mehr noch um ihre Potentiale wissen und eben auch deshalb ausgerüstet für die Zukunft sein.

Zitat

"Ohne die beiden Leiter der Theatergilde wäre ich niemals Schauspieler geworden. In Louisenlund wurde ich sanft, aber entscheidend auf den Weg in Richtung Traumberuf geschubst! Danke!" Oliver Mommsen (Abitur 1988) - Schauspieler (Tatort)